• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Politik

Berlin erleichtert über Votum der Franzosen

13.06.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-06-13T05:08:31Z

Frankreich-Wahl:
Berlin erleichtert über Votum der Franzosen

Berlin/Paris Große Erleichterung in Berlin über das Votum der Franzosen und den Erfolg des neuen Präsidenten Emmanuel Macron und seiner Partei. Gerade noch hatte man in Europa mit einer Reihe von Wahlsiegen der Rechtspopulisten gerechnet, die die Spaltung der EU noch vertieft hätten. Doch spätestens nach dem Erfolg Macrons gibt es fürs Erste Entwarnung.

Von dem 39-jährigen Hoffnungsträger verspricht man sich viel in Berlin. Sie habe nicht den geringsten Zweifel, dass man gut zusammenarbeiten werde, blickt Merkel optimistisch auf die Zukunft der deutsch-französischen Beziehungen.

Doch der politische Senkrechtstarter Macron könnte sich für Merkel als schwieriger Partner entpuppen. Zwar will er wie einst Gerhard Schröder beherzt reformieren, um die Grande Nation zu neuer Größe zu führen. Doch hat der sozialliberale Ex-Wirtschaftsminister einen ganzen Katalog von Forderungen für Brüssel und Berlin in der Schublade, der bei CDU und CSU auf wenig Gegenliebe stößt.

Hoffnungen in Macron setzen auch Kanzlerkandidat Martin Schulz und seine SPD. Um Europa zu reformieren, brauche man im September auch in Deutschland den Wechsel, so der Merkel-Herausforderer.

Weitere Nachrichten:

EU | CDU | CSU | SPD