• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Flucht: Berlin hält Zusage nicht ein

06.06.2017

Berlin Bei der Übernahme von Flüchtlingen aus Griechenland bricht die Bundesregierung ihre Zusagen. Laut EU-Ratsbeschluss soll Deutschland bis Ende September dieses Jahres 28 000 Asylbewerber aus Hellas aufnehmen, bis Ende April waren es aber erst 2423. Das geht aus einer Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die unserer Berliner Redaktion vorliegt.

Auch bei der Aufnahme von Familienangehörigen aus Griechenland von Flüchtlingen, die in Deutschland leben, kommt Deutschland den griechischen Bitten kaum nach: Mehr als 5500 Ersuchen aus Athen wurden im vergangenen Jahr und den ersten drei Monaten dieses Jahres gestellt. Aufgenommen wurden im vergangenen Jahr 739 Personen, im ersten Quartal dieses Jahres 837 Personen, wie aus der Antwort hervorgeht.

Luise Amtsberg, Sprecherin der Grünen für Flüchtlingspolitik, kritisierte die Regierung scharf. „Es ist beschämend, wie die Bundesregierung sich weigert, den verbindlichen und überfälligen EU-Beschluss zur Umverteilung von Geflüchteten aus Griechenland umzusetzen“, sagte sie im Gespräch mit unserer Berliner Redaktion.

Tobias Schmidt Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.