• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Nach G20-Panne: Mehr Flugzeuge und Besatzung

17.12.2018

Berlin Die Bundeswehr will Konsequenzen aus dem Pannenflug von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum G20-Gipfel ziehen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte der „Bild am Sonntag“: „Dass die Kanzlerin verspätet zu G20 kam, war bitter. Damit sich so etwas nicht wiederholt, stocken wir jetzt bei den Besatzungen auf und prüfen die Beschaffung von ein oder zwei weiteren Flugzeugen für die Langstrecke.“

Aktuell verfügt die Flugbereitschaft über zwei A340. Der Pannen-Airbus selbst soll demnächst wieder in Dienst gehen. „Die Ursache ist inzwischen identifiziert und macht an beiden A340 eine Wartung nötig“, erläuterte der Sprecher.

Weitere Nachrichten:

G20 | Bundeswehr | CDU | BamS | G20-Gipfel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.