• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Hilfe bei Suche nach Heimplatz

02.10.2019

Berlin Wer bisher ein gutes Pflegeheim für seine Angehörigen gesucht hat, stand vor einem Problem: Die Heime in Deutschland wurden durch die Bank sehr positiv bewertet, die Durchschnittsnote lag bei 1,2. Eine Unterscheidung durch den Pflege-TÜV war kaum möglich.

Das soll ein neuer Pflege-TÜV künftig ändern. Er wurde am Dienstag von den Krankenkassen in Berlin vorgestellt. Ab sofort werden alle rund 13 000 Pflegeheime in Deutschland damit geprüft, Ergebnisse soll es im kommenden Jahr geben.  Was besser wird: Die Prüf-Ergebnisse werden aussagekräftiger. Eine Gesamtnote pro Pflegeheim gibt es nicht mehr, stattdessen werden einzelne Kategorien bewertet wie Körperpflege, Medikamentengabe und Wundversorgung. Früher wurden auch Bereiche wie bürokratische Abläufe bewertet, die für Patienten eine geringe Rolle spielen. Nun soll es in erster Linie um das Wohl der rund 700 000 Heimbewohner gehen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte zum Start der neuen Prüfung: „Künftig geht es nicht mehr darum, wer die Haken in der Akte am besten macht, sondern darum, wie es den Bewohnern wirklich geht.“ Das sei „ein Riesenschritt für mehr Vertrauen ins System“. Der bisherige Pflege-TÜV sei leider eine Farce gewesen. Wie künftig vorgegangen wird: Geprüft wird durch die Pflegeheime selbst, die Daten einmal pro Halbjahr in Bereichen wie Mobilität und Sturzfolgen festhalten, und durch externe Prüfer. Sie kündigen sich einmal pro Jahr einen Tag vorher an, sprechen mit den Pflegebedürftigen und dem Personal und gleichen ihre Ergebnisse mit der internen Dokumentation ab. Was kritisiert wird: Die einen loben die Ergebnis-Präsentation als genau, die anderen kritisieren sie als zu umfangreich und kompliziert. Die Ergebnisse werden einen Bericht mit zweistelliger Seitenzahl füllen.

Annette Dönisch Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.