Ahlhorn - Es stehen auch die klassischen Themen einer Jahreshauptversammlung beim Bürgerverein Ahlhorn an: So geht es am kommenden Dienstag, 24. März, 20 Uhr, in der Gaststätte Altes Posthaus in Ahlhorn um die Berichte, Ehrungen und die Neuwahl eines Schriftführers und eines Beisitzers. Doch dürfte im Mittelpunkt des Abends womöglich etwas anderes stehen: der Bericht von Bürgermeister Thorsten Schmidtke. Er äußert sich zu aktuellen Ahlhorner Themen, und daran herrscht bekanntlich keinerlei Mangel.

Ganz oben auf der Liste der Themen, zu denen Stellungnahmen vom Bürgermeister gewünscht werden, ist das geplante Baustoffzentrum auf dem Metropolpark Hansalinie (ehemaliger Fliegerhorst). Damit hängt das Thema Umgehungsstraße und verkehrspolitische Planungen direkt zusammen, denn durch das Baustoffzentrum wird sich laut Prognose das Aufkommen an Lastwagenverkehr in den kommenden Jahren deutlich erhöhen.

Wie wichtig dieses Thema dem Bürgerverein ist, zeigt auch, dass die „zukünftige Verkehrssituation in Ahlhorn“ auch als eigener Tagesordnungspunkt ausgewiesen ist.

Weitere Themen am Dienstagabend sind der Ausbau und die Sanierung der Visbeker Straße und des Radwegs, der Kreisel-Ausbau, die Schulträgerschaft für das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, die Planung für eine neue Sporthalle, Neubaugebiete und Gewerbeansiedlungen sowie das „Seniorendorf Kasinowald“ und die Einkaufssituation in Ahlhorn.