• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Ende von Abu-Walaa-Prozess in Celle nicht in Sicht

25.09.2019

Celle Zwei Jahre nach Beginn des Terrorprozesses gegen den mutmaßlichen IS-Deutschlandchef Abu Walaa am Oberlandesgericht Celle ist das Ende des Verfahrens noch nicht absehbar. Bis Anfang November seien weitere Verhandlungstage terminiert und ein Abschluss des Prozesses noch in diesem Jahr sei wohl unwahrscheinlich, teilte ein Gerichtssprecher mit.

An weit über 100 Verhandlungstagen und mit Vernehmung zahlreicher Zeugen hat das Gericht einen Haufen von Puzzleteilen zusammengetragen, aus denen sich immer mehr das von der Anklage gezeichnete Bild ergibt. Dem Iraker und vier Mitangeklagten wird demnach vorgeworfen, junge Menschen vor allem im Ruhrgebiet und im Raum Hildesheim islamistisch radikalisiert und in die IS-Kampfgebiete geschickt zu haben. Sie müssen sich wegen Unterstützung und Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat verantworten.

Daran, dass die Angeklagten lange Haftstrafen erwartet, gibt es wenig Zweifel. Wie zuvor bei einer Haftbeschwerde von Abu Walaa entschied der Bundesgerichtshof Ende August auch auf die Beschwerde eines Mitangeklagten hin, dass dieser in Untersuchungshaft bleibt. Dies sei angesichts der Schwere der Taten und der zu erwartenden Strafe gerechtfertigt. Die Angeklagten haben bislang zu den Vorwürfen geschwiegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.