• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

De Maizière setzt Islamkonferenz neu auf

28.01.2014

Berlin Nach einem Treffen zwischen Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und muslimischen Verbänden am Montag in Berlin haben sich beide Seiten optimistisch über die künftige Zusammenarbeit geäußert. De Maizière sagte im Anschluss, es sei „ein gutes und konstruktives erstes Gespräch“ über die Zukunft der Deutschen Islamkonferenz geführt worden. Die Gespräche sollen fortgesetzt werden, um Mitte März zu einer Verständigung über Ziele, Themen, Struktur und Aufbau des Gremiums zu kommen. Der Zentralrat der Muslime äußerte sich nach dem Gespräch zufrieden. Der Vorsitzende Aiman Mazyek: „Es gibt Anlass für vorsichtigen Optimismus.“

Der Osnabrücker Islam-Experte Bülent Ucar forderte unterdessen, die rechtliche Gleichstellung der Muslime mit Christen und Juden auf die Agenda der nächsten Islamkonferenz zu setzen. Es müssten „Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden, dass der Islam genauso behandelt wird wie alle anderen Religionen“, sagte der Direktor des Instituts für islamische Theologie an der Uni Osnabrück. Dazu gehöre die Anerkennung als Körperschaft öffentlichen Rechts.

Vor dem Neustart der Islamkonferenz sprach sich die Türkische Gemeinde für einen gesetzlichen muslimischen Feiertag in Deutschland aus. „Das wäre ein wichtiges Signal an die muslimische Bevölkerung“, sagte der Vorsitzende Kenan Kolat. Als Beispiel nannte er das Opferfest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.