• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Konferenz: Söder inszeniert sich und Bayern

26.10.2019

Elmau Diesen Moment wollte Markus Söder nicht mit den anderen Ministerpräsidenten teilen: Noch bevor am Freitagmorgen im Luxushotel Schloss Elmau die Beratungen der Regierungschefs beginnen, sitzt der CSU-Chef auf der wohl berühmtesten Holzbank des Freistaats und blickt zum nebelverhangenen Wettersteingebirge. Fast so, wie es US-Präsident Barack Obama 2015 machte. Söder weiß es, sich zu inszenieren.

Wenige Stunden später beim offiziellen Fototermin ist Söder dann bereit, die G7-Gipfel-Bank mit den anderen Ministerpräsidenten zu teilen. Und wie es sich für diese Ministerpräsidentenkonferenz gehört, warten zu dem Zeitpunkt auch jede Menge Kameraleute und Fotografen hinter dem Absperrband.

Schon zum Auftakt der Ministerpräsidentenkonferenz setzt Söder neue Akzente: Nicht in irgendeinem Konferenzzimmer oder vor einem Tagungshotel begrüßt er am Donnerstag seine Gäste, sondern in 2962 Metern Höhe auf der Zugspitze. Dass hier das Wetter nicht mitspielt und auf der Aussichtsterrasse statt vorausgesagter Sonne Sturm herrscht, zeigt nur, dass auch in Bayern nicht alles bis ins kleinste Detail geplant werden kann.

Söders Plan geht auf – nicht nur, dass die Gastgeber der kommenden Ministerpräsidentenkonferenzen schauen, was sie von den Bayern lernen können. Andere loben im Vertrauen, dass diese neue Inszenierung der Konferenz nur gut tue, da mehr Aufmerksamkeit auf die vielen wichtigen Themen abstrahle – sei es die Föderalismusreform, die Mobilfunkversorgung oder der Klimaschutz.

Auch Hamburgs Regierungschef Peter Tschentscher (SPD) ist voll des Lobes. Alle Regierungschefs seien von der Kulisse beeindruckt gewesen, und angetan von Programm und Ambiente. Söder quittiert das Lob mit einem zufriedenen Lächeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.