• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Vor Corona-Gipfel am Mittwoch
Lockdown soll bis 28. März verlängert werden

NWZonline.de Nachrichten Politik

Demokratie: Erste türkische Wahl in Deutschland beendet

04.08.2014

Hannover Vier Tage lang haben Türken aus fünf Bundesländern in Hannover ihre Stimme für die türkische Präsidentschaftswahl abgeben können. Am Sonntag wurde die Wahl um 17.00 Uhr beendet. Im zentralen Wahlbüro auf dem Messegelände standen für die rund 182 500 Wahlberechtigten aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt 66 Wahlurnen bereit. Bundesweit waren rund 1,4 Millionen türkische Staatsbürger zur Wahl aufgerufen. In der Türkei wird am 10. August ein neuer Präsident gewählt. Zu Zwischenfällen bei der Wahl kam es nach Polizeiangaben vom Sonntag nicht. Angaben zur Wahlbeteiligung gab es nicht.

Den Ablauf der Wahl hatten rund 130 Helfer vom Generalkonsulat und aus der Türkei gewährleistet. Auch Parteivertretern aus der Türkei beobachteten die Abstimmung. An diesem Montag sollen die Urnen zur Auszählung in die Türkei geflogen werden.

Zur Wahl stehen neben Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan von der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP der von den beiden größten Oppositionsparteien nominierte Kandidat Ekmeleddin Ihsanoglu sowie der pro-kurdische Vertreter Selhattin Demirtas. Der amtierende Präsident Abdullah Gül tritt nicht mehr an.

Es war das erste Mal, dass eine türkische Wahl in Deutschland stattfand. Bislang mussten die Wähler immer in ihr Heimatland reisen, um ihre Stimme abzugeben. Eine Briefwahl gibt es nicht. Gleich zu Beginn der Wahl am Donnerstag hatte es in der Messehalle einen großen Andrang gegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.