• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

VOGEL GESTORBEN: Ex-DDR-Unterhändler

23.08.2008

SCHLIERSEE Der frühere DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel ist tot. Der Rechtsanwalt starb am Donnerstag im Alter von 82 Jahren in der Nähe von Schliersee in Oberbayern, wo er seinen Lebensabend verbracht hatte. Vogels Witwe Helga sagte am Freitag, ihr Mann sei den Folgen einer längeren schweren Krankheit erlegen.

In der Zeit der deutschen Teilung war der Jurist entscheidend daran beteiligt, dass mehr als 250 000 DDR-Bürger in den Westen konnten. Auch international machte sich Vogel als Mittelsmann beim Austausch von Top-Spionen einen Namen.

Der Anwalt war bereits seit den späten 50er Jahren als Kontaktmann zwischen der Bundesregierung in Bonn und der SED-Führung in Ost- Berlin aktiv. Für viele DDR-Bürger war Vogel die letzte Hoffnung. Insgesamt verhandelte er den Freikauf von 33 000 Häftlingen aus DDR-Gefängnissen.

Vogel, geboren in Schlesien, war der persönliche Beauftragte des DDR-Staats- und Parteichefs Erich Honecker. Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 kam Vogel selbst in große Schwierigkeiten, musste auf die Anklagebank und in Untersuchungshaft. Nach neunjähriger Verfahrensdauer sprach der Bundesgerichtshof Vogel endgültig frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.