• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Krankheit: Ex-SPD-Chef hat Parkinson

28.11.2014

München Vor zwei Jahren schon hat Hans-Jochen Vogel die niederschmetternde Diagnose bekommen: Parkinson, Schüttellähmung. Seine Familie und seine Freunde wussten davon, die Öffentlichkeit nicht – bis jetzt. In einem bewegenden „Stern“-Interview hat der frühere SPD-Chef (1987-1991) die Krankheit öffentlich gemacht. Vielleicht, so sagt der 88-Jährige, kann sein Beispiel ja anderen Menschen helfen, die ebenfalls an der unheilbaren Nervenkrankheit leiden. Vielleicht kann er ihnen Mut machen.

In dem Münchner Altenheim, in dem der einstige Oberbürgermeister, Minister, SPD-Vorsitzende und Fraktionschef seit 2006 mit seiner Frau Lieselotte (87) lebt, heißt es am Donnerstag, er sei nicht zu sprechen – „aus gesundheitlichen Gründen“.

Im „Stern“ aber gibt Vogel einen Einblick in sein Leben mit der Krankheit. „Das Zittern habe ich noch unter Kontrolle, aber es wird wohl unvermeidlich stärker werden“, sagt er. Andere Symptome zeigten sich schon deutlicher: „Ich fühle permanent eine leichte Benommenheit. Beim Gehen fällt es mir schwer, die Richtung zu halten.“ Vogel gibt sich betont sachlich, was seine Krankheit angeht: „Warum soll ich klagen? Es würde ja doch nichts ändern.“ Er habe gelernt, den Tod als einen selbstverständlichen Bestandteil des Lebens zu akzeptieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.