• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

In Fahrtrichtung Leer
A28 nach Unfall bei Westerstede gesperrt

NWZonline.de Nachrichten Politik

Fast 4000 Fans feiern mit Jürgen Drews „Rote Rosen“

08.07.2019

Knapp 4000 Anhänger der ARD-Serie „Rote Rosen“ haben beim Fan-Tag ihre Stars auf dem Studiogelände in Lüneburg getroffen. Auch Schlagersänger Jürgen Drews (74) stand für Selfies und Autogramme bereit – er gibt in der Telenovela ab diesem Dienstag ein Gastspiel. Drews spiele sich in vier Folgen selbst, sagte Produktionssprecher Dieter Zurstraßen. Die Fans von „Rote Rosen“ konnten am Sonntag auch Requisiten ersteigern. Bei einem Rundgang waren mehr als 30 Szenenbilder zu besichtigen. „Rote Rosen“ stellte beim Start 2006 als erste Telenovela eine Frau über 40 in den Mittelpunkt. Seitdem liefen über 2900 Episoden. Alle 200 Folgen wechselt die Hauptdarstellerin. In der 16. Staffel ist Gerit Kling auf der Suche nach dem Glück, im April gab es grünes Licht für die nächsten zwei Staffeln. dpa-BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.