Friesland - „Alter ist, was wir daraus machen“. Dieses Motto, das Schortens‘ 60plus-Vorsitzende Renate Mögling in ihrem Grußwort an die Kreisdelegiertenkonferenz der SPD-Arbeitsgemeinschaft ansprach, kennzeichnet die Arbeit der Senioren-Gruppe der Partei wohl am besten. Sie sind ein Teil der Partei, aber immer offen auch für Nichtmitglieder, und sie engagieren sich in fast allen Politikfeldern.

Was der Kreisverband und die Ortsverbände im vergangenen Jahr unternommen haben, umriss der kommissarische Vorsitzende Manfred Salewski in seinem Jahresbericht. Natürlich diskutiert man auch die Wahlergebnisse und nimmt dazu Stellung. Aber auch ein Besuch bei einem Imker stand auf dem Programm, die Krankenpflegeschule in Varel wurde besichtigt und eine Diskussion mit den Jusos haben sie organisiert. Und im November gibt es Grund zu feiern: Die AG 60plus wird 25 Jahre alt.

Im Frühjahr musste die AG durch eine kleine Krise gehen. Die bisherige Vorsitzende trat von ihrem Amt zurück und aus der SPD aus. Hintergrund war die Zusammenlegung der SPD-Ortsvereine in Varel. Seitdem führt Manfred Salewski die AG kommissarisch. Jetzt stellten er und seine Stellvertreter Johann Wilhelm Peters und Helena Oldenettel sich regulär zur Wahl. Alle drei wurden von den 19 Delegierten einstimmig gewählt. Damit kann die Arbeit jetzt regulär weitergeführt werden.