Friesoythe/Barßel/Bösel/Saterland - Ob Ehrenamtlicher, Lebensretter oder einfach hilfsbereite Person – Bei uns in der Region gibt es zahlreiche Menschen, die sich im Jahr 2019 in vielfältiger Art und Weise für andere eingesetzt haben. Genau diese Personen werden im Rahmen der Aktion „Menschen des Jahres 2019“ von der Nordwest-Zeitung Friesoythe und der Spar-und Darlehnskasse Friesoythe gesucht.

Dafür brauchen wir aber Ihre Hilfe. Schlagen Sie uns Personen vor, die diese Auszeichnung aus Ihrer Sicht verdient haben. Gesucht werden eine Frau des Jahres und ein Mann des Jahres. Teilen Sie uns kurz mit, wen Sie vorschlagen, wie wir ihn oder sie erreichen können und warum Sie die Person vorschlagen. Einzige Voraussetzung: Der Kandidat beziehungsweise die Kandidatin muss aus dem Nordkreis kommen, also aus der Stadt Friesoythe oder den Gemeinden Barßel, Bösel, Saterland. Alles andere wie Alter oder Geschlecht ist vollkommen egal.

Sie können entweder einen kleinen Brief schreiben, der allerdings nicht länger als eine Din-A-4-Seite lang sein sollte, oder Sie schicken uns eine E-Mail (red.friesoythe@nwzmedien.de). Gerne können Sie auch persönlich in der NWZ-Redaktion in Friesoythe (Am Alten Hafen 12, 26169 Friesoythe) vorbeikommen, um ihren Kandidaten vorzuschlagen.

Bis zum 31. Dezember 2019 sollte der Hinweis eingegangen sein.

Unter allen Kandidaten wird anschließend eine fünfköpfige Jury (Gabi Tepe, ehemalige Leiterin des Don-Bosco-Kindergartens Friesoythe, Ulla Kleymann, DJK Bösel, Marianne Fugel, stellvertretende Bürgermeisterin im Saterland, Johannes Budde, ehemaliger Bürgermeister von Barßel, und Johannes Wilke, Vorstand der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe) die Frau und den Mann des Jahres auswählen. Anfang des Jahres 2020 werden die Gewinner beim traditionellen NWZ-Neujahrsempfang öffentlich bekannt gegeben und ausgezeichnet.  Im vergangenen Jahr wurde die im Juli 2019 leider verstorbene Gretchen Grosser aus Ramsloh Frau des Jahres. Sie setzte sich Zeit ihres Lebens mit großem Engagement vor allem für den Erhalt der saterfriesischen Sprache ein und übersetzte viele bekannte Kinderbücher ins Saterfriesische.

Alle Preisträger im Überblick

Seit 2004 zeichnet die Nordwest-Zeitung die Menschen des Jahres aus. Hier alle Preisträger in der Übersicht.

2004: Else Pooschke (Sedelsberg) und Andre Westerkamp (Lohe) 2005: Gerda Stratmann (Friesoythe) und Dieter Perk (Thüle)2006: Regina Bunger (Friesoythe) und Andreas Schrand (Gehlenberg)2007: Gerda Spieker (Friesoythe) und Manfred Stiegeler (Reekenfeld)2008: Karin Muchau (Barßel) und Otger Eismann (Friesoythe)2009: Mechthild Preut (Barßel) und Norbert Bögershausen (Friesoythe)2010: Petra Oltmann (Bösel) und Wolfgang Letzel (Friesoythe)2011: Gertrud Herzog (Harkebrügge) und Georg Pugge (Scharrel)2012: Elisabeth Fredeweß (Friesoythe) und Hans Meyer (Gehlenberg)2013: Anne Rieken (Friesoythe) und Stefan Vocks (Scharrel)2014: Lea-Marie Bruns (Sedelsberg) sowie Heinz Pohl­abeln und Heinrich Kramer (Gehlenberg)2015: Elisabeth Meyer (Bösel) und Johannes Geesen (Barßel)2016: Carola Reiners (Friesoythe) und Johannes Wernke (Harkebrügge)2017: Renate Hagel (Barßel) und Friedel Reiners (Neuvrees)2018: Gretchen Grosser (Ramsloh) und Gerhard Bolten (Friesoythe)

Gerd Bolten aus Friesoythe wurde als Mann des Jahres 2018 geehrt. Er ist vielfältig ehrenamtlich engagiert, leitete zum Beispiel viele Jahre die Vamos-Jugendfahrten, plant die Vamos-Alpha-Touren und organisiert die Pater-Beda-Aktionen in unserer Region.

Carsten Bickschlag
Carsten Bickschlag Redaktion Münsterland (Leitung Cloppenburg/Friesoythe)