• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Fünfmal mehr Hitzetote

25.08.2015

Berlin Die Bundesregierung warnt vor zunehmenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen als Folge des Klimawandels in Deutschland. „Die zu erwartende Zunahme der Häufigkeit und Dauer von Hitzewellen könnte wahrscheinlich zu einem häufigeren Auftreten von gesundheitlichen Beschwerden während Hitzewellen führen“, heißt es in der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion, die unserer Berliner Redaktion vorliegt.

Auch mehr Hitzetote werden befürchtet: Schon im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts sei die Zahl der Todesfälle während Hitzewellen infolge koronarer Herzkrankheiten angestiegen. Das Bundesgesundheitsministerium rechnet bis zum Ende des Jahrhunderts während Hitzewellen „mit einer um den Faktor 3 bis 5 erhöhten Todesrate“.

Unter den Folgen des Klimawandels würden insbesondere ältere Personen, Säuglinge, Kleinkinder und Personen mit schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden. „Hier ist jeder Einzelne gefordert, sich auf die Auswirkungen des Klimawandels einzustellen, insbesondere durch die Anpassung der persönlichen Verhaltensweise“, so das Ministerium.

Die Grünen forderten Konsequenzen. „Die Krise ist nicht abstrakt, sondern real und gefährlich“, sagte Klimaexpertin Annalena Baerbock. „Es reicht nicht, an die Eigenverantwortung der Menschen zu appellieren.“ Gesundheitsexpertin Kordula Schulz-Asche­ forderte: „Wir brauchen ein stärkeres klimabezogenes Engagement in der Gesundheitsforschung sowie zielgruppenspezifische Aufklärungskampagnen über die zu erwartenden Gesundheitsgefahren.“

Rasmus Buchsteiner Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.