• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Gipfel: G7-Gegner schlagen Zelte auf

04.06.2015

Garmisch-Partenkirchen Das Protestcamp wächst: Etwa 70 G7-Gipfel-Gegner haben bis Mittwochmittag im oberbayerischen Garmisch ihre Zelte aufgebaut. Mehrere Hundert Teilnehmer werden erwartet, berichtet Mit-Organisator York Runte.

Die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen hatte den Aufbau des Protestcamps für bis zu 1000 Teilnehmer zunächst untersagt, das Verwaltungsgericht München hob das Verbot jedoch am Dienstag auf. Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer (SPD) erklärte nun, sie werde das Camp dulden. Am Dienstagnachmittag besuchte sie das Gelände und sprach mit den Organisatoren.

Im oberbayerischen Schloss Elmau treffen sich am Sonntag (7. Juni) und Montag (8. Juni) die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen (G7). Dazu gehören neben Deutschland die USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Italien und Japan.

Kritiker wollen in Garmisch und München gegen den G7-Gipfel demonstrieren. Für Sonnabend planen die Gipfelgegner Runte zufolge eine Großdemonstration und für Sonntag einen Sternmarsch. Details stünden noch nicht fest. Befürchtungen, von den Protestcamp-Teilnehmern könnte Gewalt ausgehen, wies Runte zurück. „Das stimmt nicht“, sagte er. „Falls hier jemand mit Benzinkanistern ankäme, dann dürfte der in das Camp gar nicht rein.“

Bürgermeisterin Meierhofer berief sich in ihrer Duldung des Zeltlagers auf den Freistaat Bayern, der sich ebenfalls dazu entschlossen habe, das Protestcamp zu akzeptieren. „Wir werden vielmehr das Gespräch mit den Verantwortlichen des Camps suchen, um einvernehmliche Lösungsansätze zu finden, damit die Sicherheit der Campbewohner und der umliegenden Grundstücke gewahrt bleibt“, teilte die Garmischer Rathauschefin mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.