• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Plutonium: Geheime Atomtransporte im Land

28.05.2013

Hannover Die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen hat Atommüll-Transporte geheim gehalten und damit bei der Opposition im Landtag und Atomkraftgegnern für Empörung gesorgt. Sie sprechen von einer Gefährdung der Bevölkerung.

Die CDU fordert in einer „Dringlichen Anfrage“ im Landtag Aufklärung über den Plutonium-Transport aus Belgien nach Schleswig-Holstein. Dabei wurden in der vergangenen Woche plutoniumhaltige Mox-Brennelemente ins Kernkraftwerk Brokdorf geliefert. Der Transport fuhr auf seiner geheimen Route auch durch Niedersachsen.

„Es kann nicht sein, dass Plutonium-Transporte zu schwarz-gelben Regierungszeiten gefährlich sind und zu rot-grünen nicht“, sagte CDU-Fraktionschef Björn Thümler (Berne) der NWZ. „Die Geheimhaltungs- und Beschwichtigungspolitik der Behörden kritisieren wir scharf“, erklärte die Anti-Atom-Organisation „Ausgestrahlt“.

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) betonte, dass die Geheimhaltung Teil des Sicherungskonzeptes sei. „Wir können uns über Vorgaben des Bundes nicht hinwegsetzen.“ Nach Angaben des Bundesamtes für Strahlenschutz gibt es diese Geheimhaltungspflicht erst seit einem Jahr.

Grünen-Fraktionschefin Anja Piel erklärte, dass rechtliche Möglichkeiten gegen die Geheimhaltung geprüft würden. „Wir möchten die Bevölkerung früher informieren“, sagte Piel der NWZ.

Marco Seng Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2008
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.