• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Gratisurlaub für Politiker

17.06.2005

HUDE /HANNOVER /BERLIN HUDE/HANNOVER/BERLIN - Der CDU-Landtagsabgeordnete Thorsten Thümler aus Hude verbringt gern die Nächte in exklusiven Hotels. Bei monatlichen Diäten von 5403 Euro sowie einer monatlichen steuerfreien Aufwandsentschädigung in Höhe von 1027 Euro wäre dies auch durchaus finanzierbar. Doch Thümler, zugleich Kreistagsabgeordneter und CDU-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Hude, hat einen Weg gefunden, die Übernachtungskosten drastisch zu reduzieren.

Unter Vorlage eines Presseausweises, ausgestellt vom deutschen Journalistenverband Brandenburg, und mit dem Hinweis, er recherchiere als Reisejournalist im Auftrage der Nordwest-Zeitung, verlangt er hohe Nachlässe auf den Zimmerpreis. In Einzelfällen ist es ihm sogar gelungen, mit dieser Legende in deutschen Top-Hotels kostenfrei zu residieren. Zuletzt so geschehen in der Nacht vom 12. auf den 13. Juni im Kempinski-Grand-Hotel Heiligendamm an der Ostsee.

Allerdings verfängt diese Masche des üppig bezahlten Abgeordneten nicht immer auf Anhieb. So stieß seine Anfrage für ermäßigte Übernachtungen im Luxushotel Kurhaus Binz in der Berliner Zentrale der Travel-Charme-Hotelkette auf Skepsis. Dort verlangte man von dem angeblichen Reisejournalisten Tätigkeitsnachweise. Thorsten Thümler lieferte prompt: Er faxte Meldungen und eine größere Reportage über Tunis, die er dem Wochenendjournal der NWZ entnommen hatte. Allerdings hatte er die Autorenzeile des Korrespondenten entfernt, um so den Eindruck zu erwecken, der Bericht stamme aus seiner Feder. Zugleich faxte er eine Kopie seines Presseausweises.

Weil die Hotelleitung ausdrücklich namentlich von ihm gezeichnete Artikel verlangte, wurde der Politiker offenbar vorsichtig. Er stornierte kurzfristig die Buchung. In Heiligendamm hatte er hingegen mehr Erfolg. Er bezog mit seiner Begleiterin ein Doppelzimmer. In der jetzt herrschenden Hochsaison kostet dieses im Kempinski-Grand-Hotel mindestens 285 Euro.

Der 34-jährige ausgebildete Bankkaufmann hat in Hannover Geschichte, Politikwissenschaft und Journalistik studiert. Er ist seit dem 4. März 2003 Landtagsabgeordneter. Auf seiner Internetseite des Landtags (www.landtag-niedersachsen.de) gibt er unter Nebentätigkeiten ausdrücklich an: „Keine“.

Die Anfragen nach Sonderkonditionen in den von ihm bevorzugten Hotels übermittelt er jedoch meist per Fax unter Angabe des Absenders „Norddeutsche Medien- & Marketingagentur“. Die Adresse der Agentur ist „Auf dem Emmerberge 16“ in 30169 Hannover. Wer die im Briefkopf angegebene Telefonnummer wählt, landet automatisch per Rufumleitung auf dem Handy des Abgeordneten, die aufgeführte Faxnummer ist die von Thümlers Büro im Niedersächsischen Landtag. Am Haus „Auf dem Emmerberge 16“ in Hannover gibt es weder ein Firmen- noch ein Klingelschild mit dem Hinweis auf die Agentur.

Auf seine Nebentätigkeit angesprochen, erklärte Thümler gestern gegenüber der NWZ: „Die Agentur ist erst im Aufbau, ich habe damit noch keinen einzigen Cent verdient.“ Das Schreiben sei sein Hobby. Er sei in ganz Deutschland unterwegs, bereise alle Bundesländer und versuche, seine journalistischen Gehversuche mit dem Urlaub zu kombinieren. Gleichzeitig bestätigte er den Trip an die Ostsee-Küste.

Gaby Schneider-Schelling
stv. Chefredakteurin
Chefredaktion
Tel:
0441 9988 2006
Lars Reckermann
Chefredakteur
Chefredaktion
Tel:
0441 9988 2000

Weitere Nachrichten:

CDU | NWZ | Nordwest-Zeitung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.