Ramsloh - Der bisherige Vorstand des Bürgervereins Strücklingen hat sich auf der Generalversammlung im Saterländer Hof in Ramsloh nicht wieder zur Wahl gestellt. Wie der 1. Vorsitzende Heinz Schröer im Gespräch mit der NWZ  sagte, sei dieser Entscheidung ein langer Prozess voraus gegangen. So habe er bereits vor drei Jahren angekündigt, dass er 2016 als 1. Vorsitzender aufhören will. Ein Nachfolger konnte aber nicht gefunden werden.

Die Notwendigkeit einer Neuorientierung des Bürgervereins sowie die Unsicherheit, was nun mit dem 1. Vorsitzenden wird, habe wohl dazu geführt, dass auch die anderen Vorstandsmitglieder nicht mehr kandidieren wollten, so Schröer. Doch glücklicherweise konnte eine Lösung gefunden werden.

Der Vorstand – bis auf Schriftführer Aloys Witte – erklärte sich dazu bereit, ein Jahr länger im Amt zu bleiben, wenn sich ein Beratergremium findet, das dann bis zur nächsten Generalversammlung Vorschläge für eine Weiterführung des Vereins erarbeiten soll. Das Gremium besteht aus dem Ehrenvorsitzenden Conrad Niemeyer, Clemens Arens, Liane Pahl, Margot Tameling und Hans Dieter Hanekamp. Wie Schröer mitteilte, gebe es auch schon einen ersten Termin für ein Treffen von Vorstand und Gremium.

Doch 2016 will sich der Bürgerverein nicht nur neu orientieren, sondern er kann auch auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken. So gab Ehrenvorsitzender Niemeyer auf der Generalversammlung kurz einen Überblick über den Werdegang. Gegründet wurde der damalige Orts- und Verkehrsverein am 12. März 1976 in der Gaststätte Otto Niehaus mit 19 Mitgliedern. Vor etwa zehn Jahren trat dem Verein dann ein Arbeitskreis Dorfentwicklung bei und der Verein nannte sich Bürgerverein.

Aus diesem Arbeitskreis konnte Schröer unter anderem berichten, dass die Homepage „Struecklingen.de“ seit Jahresbeginn wieder in Betrieb sei. Zudem seien alle fünf Wanderwege in und um Strücklingen fertig ausgeschildert (die NWZ  berichtete). Die Herrichtung einiger Wegestrecken wurden mit dem Bauhof besprochen.

In seinem Jahresbericht blickte Schröer zudem unter anderem auf die gelungene Deichpartie im September und den Frühjahrsputz kurz vor den Osterferien zurück. Der Jahreskalender wurde nicht herausgegeben und die Fahrradtour im August stieß auf nur geringe Beteiligung.

Die Deichpartie soll es auch in diesem Jahr wieder geben. Zudem wurde aus der Versammlung heraus ein Tag der offenen Gärten in Strücklingen angeregt.

Kassenprüferin Margot Tameling bescheinigte dem Kassenführer eine tadellose Kassenführung. Neue Kassenprüfer sind Thomas Schlump und Ulrich Grever.

Schröer bedankte sich am Ende dann noch bei Kurt Schulte für seine herausragende Arbeit im Bürgerverein in Bezug auf die Dorf- und Wanderwegsgestaltung mit einem großen Präsentkorb.

Tanja Mikulski
Tanja Mikulski Redaktion Münsterland