• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Streit Zwischen Bund Und Bredo-Werft
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser

NWZonline.de Nachrichten Politik

Umfrage: Union und SPD erholen sich ein wenig

11.12.2018

Berlin (dpa) - Union und SPD sind laut einer Umfrage des Insa-Instituts wieder leicht im Aufwind. Demnach gewinnen CDU/CSU (29 Prozent) und SPD (15 Prozent) im für die "Bild"-Zeitung ermittelten "Meinungstrend" je 1,5 Prozentpunkte hinzu.

Die Zahlen für den "Insa-Meinungstrend" wurden nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Vorsitzenden erhoben, wie die Zeitung am Montagabend vorab berichtete.

Die FDP verbessert sich im Vergleich zur Vorwoche um einen halben Punkt auf 10 Prozent. Grüne (17 Prozent), AfD (15 Prozent) und Linke (10 Prozent) verlieren jeweils einen Punkt.

Die Parteien der großen Koalition - CDU, CSU und SPD - erreichen 44 Prozent. Das wäre im Falle einer Wahl zu wenig für eine parlamentarische Mehrheit, ist nach Insa-Angaben aber der höchste Wert für die GroKo seit dem 21. September dieses Jahres. Ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen würde auf 56 Prozent kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.