Großenkneten/Ahlhorn - Noch genau eine Woche, dann ist es soweit: Das traditionelle Partnerschaftsfest zwischen den Gemeinden Großenkneten und Evergem startet am Freitag, 25. August, nachmittags beim Schulzentrum in Ahlhorn. „Gut sieht es aus“, gibt sich Antje Oltmanns von der Kneter Verwaltung sehr zufrieden mit dem Stand der Vorbereitungen. Inzwischen sind die 85 Gäste aus Belgien alle untergebracht – bis auf wenige Ausnahmen privat querbeet in der Gemeinde verteilt. Evergemer und Kneter erwartet bis Sonntag, 27. August, ein volles Programm mit vielen beteiligten Vereinen. Der Partnerschaftsausschuss Großenkneten und der Bürgerverein haben es mit der Verwaltung gestrickt.

Es sind Vertreter aus Rat und Verwaltung, des Verbroederingscommissie und viele Privatpersonen, die die rund achtstündige Anreise mit dem Bus auf sich nehmen. Einige, wie Daniel Notteboom und Gilbert Theylaert, sind schon seit Beginn der Partnerschaft in den 70er Jahren dabei. Andere kommen zum ersten Mal in die deutsche Partnergemeinde. So manche langjährige Freundschaft sei entstanden, erzählt Oltmanns.

Um 16.30 Uhr soll am Freitag, 25. August, die Begrüßungsfeier vor der Graf-von–Zeppelin-Schule in Ahlhorn starten. Dabei bringen sich beide Schulen in das Programm des ersten Tages ein. Der Schülerchor des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums singt zwei Lieder. Nach der Einquartierung der Gäste kommt am Abend der große Beitrag der Graf-von-Zeppelin-Schule: Sie übernimmt das Catering für die rund 200 Gäste. Schulsozialarbeiterin Barbara Efthimiadis-Christidis hat eine zehnte Klasse der Oberschule für diese Aufgabe gewinnen können. 29 Schüler machen mit, um ein stattliches Büfett zu präsentieren, erzählt Oltmanns anerkennend.

Bei den Grußworten der Partnerschaftsausschüsse ist erstmals Maria Wübbeler als Vorsitzende auf Kneter Seite gefragt. Sie hatte das Amt im Sommer übernommen. Heinz Heinsen, untrennbar mit der Partnerschaft mit Evergem verbunden, war im Frühjahr gestorben. Auf belgischer Seite spricht Ronald Snauwart für die Gäste. Bei der Begrüßung werden die Fahnenschwinger „Sneyssens“ aus Evergem, der Schützenspielmannszug Großenkneten, der Ahlhorner Budo-Club und der Akkordeonspieler „Alex de Backer“ aus Evergem auftreten.

Die Angebote (teils auf Anmeldung) am Samstag, 26. August, werden laut Oltmanns gut angenommen. Es gibt die Wanderung an den Ahlhorner Fischteichen, das Segelfliegen auf dem Metropolpark, die Kanufahrt auf der Hunte, Faustball- und Jakkolo-Turnier sowie die Kampfkunst-demonstration des Budo-Clubs. Um 18 Uhr folgt der große Festabend im Landhaus Otte in Sage-Haast mit Tanzvergnügen.

Nach dem Frühstück am Sonntag, 27. August, in den Gastfamilien wird ein Gottesdienst (9.45 Uhr) in der katholischen Herz-Jesu-Kirche angeboten. Nach dem Mittagessen ist die Verabschiedung der Gäste für 14 Uhr geplant.

Ulrich Suttka
Ulrich Suttka Kanalmanagement