• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Eklat: Neun Kinder im Skandal-Heim

31.08.2019

Hannover /Bukarest In dem deutschen Heim für Schwererziehbare in Rumänien, in dem Jugendliche misshandelt worden sein sollen, lebten nach Angaben des Sozialministeriums auch Kinder aus Niedersachsen. Eine Einrichtung in Bothel im Landkreis Rotenburg habe neun Kinder an das Heim in Rumänien vermittelt, teilte das Ministerium in Hannover am Freitag auf Anfrage mit. Grundlage sei eine Kooperationsvereinbarung, wie sie bei Vermittlungen ins Ausland üblich sei. In Rumänien waren ein Deutscher und vier Rumänen verhaftet worden, weil sie Jugendliche misshandelt haben sollen. Die Jugendlichen seien auf den Bauernhöfen, wo sie arbeiten mussten, „mit barbarischen Methoden“ behandelt worden. Sozialministerin Carola Reimann (SPD) sagte, wenn sich diese Vorwürfe bewahrheiteten, seien das erschütternde Verhältnisse, die nicht mit pädagogischen Ansätzen zu rechtfertigen seien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.