• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Havliza entlässt ihren Vertreter

28.08.2020

Hannover Justizministerin Barbara Havliza (CDU) hat ihren Staatssekretär Thomas von der Beck entlassen. „Nach über zweieinhalb Jahren der Zusammenarbeit ist es Zeit für eine Veränderung. Ich danke Dr. Stefan von der Beck für seinen tatkräftigen und kompetenten Einsatz für das Ministerium und damit auch für die niedersächsische Justiz“, teilte die Ministerin mit. Von der Beck war vor seiner Ernennung zum Staatssekretär Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Oldenburg. Zu seinem Nachfolger soll Dr. Frank-Thomas Hett werden. Er ist im Justizministerium tätig und war vor seinem Wechsel ins Ministerium Richter am Verwaltungsgericht Hannover. Hett war auch im Wissenschaftsministerium tätig. Vor einem Jahr beförderte Havliza ihn zum Abteilungsleiter. Das Kabinett muss der Ernennung noch zustimmen.

Zu den Gründen der Entlassung von der Becks machte das Ministerium keine weiteren Angaben.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.