• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Oettinger sagt Lösung zur NordLB zu

28.08.2019

Hannover Die EU-Kommission will noch bis zu ihrer Ablösung Ende Oktober über die Rettung der angeschlagenen Landesbank NordLB entscheiden. Das sagte EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) am Dienstag bei einem Besuch in Hannover. Er sehe „gute Chancen“ für einen „fairen Kompromiss“.

Um die NordLB zu retten, wollen die Haupteigentümer Land Niedersachsen und die Sparkassen Milliarden an Kapital in die Bank pumpen. Im Gegenzug soll diese deutlich verkleinert werden. Dies sei im Interesse der Beschäftigten, der Bank, ihrer Kunden und der gesamten norddeutschen Wirtschaft.

Seit Monaten wird um die Zukunft der durch Schiffskredite in Schieflage geratenen Bank und das Konzept von Finanzminister und Aufsichtsratschef Reinhold Hilbers (CDU) gerungen. Dass es so lange dauert, begründete der EU-Kommissar unter anderem mit der komplexen Trägerschaft. Der EU-Kommission lägen die finalen Unterlagen erst seit zwei Wochen vor.

Klaus Wieschemeyer Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.