• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Unfall Bei Großenmeer
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt

NWZonline.de Nachrichten Politik

Umweltminister Lies warnt Landwirte

22.10.2019

Hannover /Oldenburg Die geplanten neuen Klima- und Umweltauflagen erzürnen die Landwirte – am morgigen Dienstag wollen die Bauern ihrem Unmut daher Luft machen. Geplant sind Trecker-Demos unter anderem in Oldenburg, Hannover und Bonn.

Im Gespräch mit unserer Zeitung zeigt Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (Sande/Kreis Friesland) zwar Verständnis für die Sorgen und Nöte der Landwirte, macht aber gleichzeitig unmissverständlich deutlich, dass er die Landwirte in der Pflicht sieht, ihre Bemühungen etwa zur Reduzierung der Nitratbelastung des Grundwassers deutlich zu intensivieren.

Daran führe kein Weg vorbei. „Klar ist, dass jetzt etwas passieren muss, denn die Probleme mit nitratbelastetem Grundwasser sind nicht neu“, stellt Lies klar und fordert die Landwirte auf, ihren Beitrag dazu zu leisten. „Unsere Aufgabe jedenfalls ist es, dafür zu sorgen, dass wir keine weiteren Nitrateinträge ins Grundwasser haben.“

Lesen Sie auch den NWZ-Kommentar von Lars Laue: Demos helfen nicht!

Zugleich wirbt der Minister für einen lösungsorientierten Dialog zwischen Politik und Landwirtschaft und warnt vor einer Eskalation: „Wenn sich solche Proteste wie in den Niederlanden in gewalttätigen Ausschreitungen äußern, halte ich das für nicht akzeptabel.“

Lesen Sie auch das Interview:Minister Lies macht Bauern klare Ansage

Es gehe schließlich nicht um ein Gegen-, sondern um ein Miteinander, betont der SPD-Politiker und stellt gleichzeitig finanzielle Unterstützung für Landwirte in Aussicht: „Wenn wir der Landwirtschaft etwa beim Thema Insektenschutz und biologischer Vielfalt mehr abverlangen, müssen wir ihr dafür auch einen fairen finanziellen Rahmen bereitstellen.“

Lesen Sie auch: Oldenburg droht Riesen-Stau

Unterdessen droht Oldenburg am morgigen Dienstag ein Verkehrschaos, da die Landwirte nach Informationen unserer Zeitung das Ziel haben, die Stadt mit ihrer Trecker-Demo lahmzulegen. Zur Demo auf der Freifläche neben den Weser-Ems-Hallen werden mehr als 1000 Teilnehmer aus der Region erwartet. Umweltminister Lies indes ist überzeugt: „Antworten auf die konkreten Fragen, die intensiver und schwieriger sind als vor zehn Jahren, werden wir nicht auf einer Demonstration finden.“

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.