• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Raubtiere: Zwei weitere Wölfe frei zum Abschuss

07.04.2020

Hannover Das Land Niedersachsen hat zwei weitere Wölfe zum Abschuss freigegeben. Die Rudel Eschede und Ebstorf waren zuvor an Rissen von Nutztieren in der Region Uelzen beteiligt, wie das Umweltministerium am Montag zu den Ausnahmegenehmigungen mitteilte. Konkret geht es um eine Fähe mit der Kennung GW242f aus dem Rudel Eschede und einen Rüden mit der Kennung GW1027m aus dem Rudel Ebstorf. Vor rund drei Wochen war bereits die Fähe GW965f im Territorium Herzlake zum Abschuss freigegeben worden.

„Die Schäfer haben in den vergangenen Jahren große Anstrengungen unternommen, ihre Herden vor Wolfsangriffen zu schützen“, sagte Umweltminister Olaf Lies (SPD). „Wo aber Wölfe selbst diese Schutzmaßnahmen überwinden, dürfen wir die Weidetierhalter nicht im Stich lassen.“

Die neuen Genehmigungen gelten bis zum 30. Juni 2020. Im Fall der Fähe aus dem Escheder Rudel wird der Vollzug allerdings vom 15. April bis 15. Mai ausgesetzt, damit die Versorgung eventuell in diesem Frühjahr geborener Welpen sichergestellt ist. Die Abschussgenehmigung für den Wolf bei Herzlake gilt bis zum 15. April.

Erst vor Kurzem hatte das Land die Jagd auf den Leitwolf des Rodewalder Rudels mangels Erfolgs nach 14 Monaten eingestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.