• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Högl ab Januar Bundestags-Abgeordnete

20.11.2008

BERLIN /OFEN Wechsel in der SPD-Bundestagsfraktion: Ditmar Staffelt, Beauftragter seiner Fraktion für Luft- und Raumfahrt, scheidet zum Jahresende auf eigenen Wunsch aus dem Bundestag aus. Der 59-jährige Berliner wechselt zum 1. Januar 2009 als Cheflobbyist zum europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS. Als Nachrückerin wird die Berliner SPD-Politikerin Eva Högl seinen Platz im Bundestag einnehmen.

„Damit habe ich ehrlich nicht gerechnet“, sagte die überraschte 39-Jährige, die in Ofen (Kreis Ammerland) aufgewachsen ist, am Mittwoch dieser Zeitung. Högl lebt und arbeitet seit 2001 in Berlin. Derzeit leitet die promovierte Volljuristin das Referat „Europäische Beschäftigungs- und Sozialpolitik“ im Haus von Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD).

Mit ihrem Nachrücken schnuppert Högl, die in ihrer ehemaligen Heimat besser unter ihrem Geburtsnamen Eva Kampmeyer bekannt ist, früher als geplant Parlamentsluft. Die Vorsitzende des Berliner Landesverbandes der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen bewirbt sich um die Bundestagskandidatur 2009 im Wahlkreis Berlin-Mitte. Ab Januar wird sie nun zunächst Staffelts Wahlkreis Neukölln vertreten.

Ihren vorzeitigen Einzug in den Bundestag sieht sie als willkommenen Rückenwind für ihre eigenen Wahlkreisambitionen. Ihre Gegenkandidaten sind die Berliner SPD-Politiker Ralf Wieland und Frank Kirstan. Am 31. Januar fällt bei einer Delegiertenkonferenz die Entscheidung.

Welche Politikfelder Högl in der SPD-Fraktion ab Januar bearbeiten soll, ist noch nicht klar. Ihr Vorgänger Staffelt war Außenpolitik- und Wirtschaftsspezialist. „Ich würde mich freuen, wenn ich perspektivisch im Bereich Arbeit und Soziales bleiben könnte“, sagte Högl. Geklärt sei allerdings bereits, dass sie Staffelts Bundestagsmitarbeiter und auch das Bürgerbüro in der Berliner Sonnenallee übernehmen werde. „Das ist nur fair“, so die 39-Jährige.

Weitere Nachrichten:

SPD | EADS

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.