• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Energie: Immer mehr Windrad-Unglücke

28.01.2014

Hannover Streit um schwere Unglücke an Windrädern: Für die niedersächsische Landesregierung ist „die Zahl der bekanntgewordenen Unfälle gering“, Bürgerinitiativen dagegen beklagen eine dramatische Zunahme. „Die Unfälle häufen sich“, kritisiert die Bürgerinitiative ProNatur-Raum. Erst im Dezember gab es einen Gondelabbruch in der Gemeinde Großenkneten (Landkreis Oldenburg) und im August einen Rotorblattbruch in der Gemeinde Dötlingen (ebenfalls Landkreis). In Rheinland-Pfalz krachte am Jahresende ein 60-Tonnen-Rotor runter.

„Uns liegen keine statistisch gesicherten Erkenntnisse vor“, antwortet Landesumweltminister Stefan Wenzel (Grüne) auf eine Anfrage aus dem Landtag. Sein Ministerium listet allein für Niedersachsen 13 schwere Unfälle in 13 Jahren auf. Darunter fallen gebrochene Rotorblätter oder Flügelabrisse. Unglückursache Nr. 1 bundesweit: Brände der Anlagen durch Überhitzung oder Blitzeinschlag.

Der Bundesverband Landschaftsschutz ermittelte allein für zwei Jahre insgesamt 38 Windrad-Unfälle. Darunter ein spektakulärer in Bayern. Dort segelte ein abgerissener Rotor 150 Meter weit.

Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. So zieht Umweltminister Wenzel auch das Fazit: Eine Einschätzung zur Entwicklung könne „nur vorgenommen werden, wenn umfassende Detailkenntnisse zum Ereignis und den Ursachen vorliegen. Diese Informationen liegen nicht vor. Angesichts der Zahl von mehreren tausend Windanlagen allein in Niedersachsen und vielen Zehntausenden Betriebsstunden ist die Zahl der bekannt gewordenen Unfälle gering“.

Die Bürgerinitiative Vernunftkraft schlägt dagegen Alarm. Sie registrierte „seit letzten Sommer mehr als ein halbes Dutzend Windkraft­havarien“. Die Schadenssummen betrage in Einzelfällen oft bis zu zwei Millionen Euro.

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.