Jaderberg - Viele Besucher nutzten am Sonnabend am Tag der offenen Tür die Gelegenheit, im neuen Domizil der Jaderpflege an der Vareler Straße Räume und Einrichtungen zu besichtigen, sich über die Arbeit der Jaderpflege zu informieren und mit besten Wünschen auch ihre Verbundenheit zum Team zu bekunden. Besonders begrüßt wird die neue Tagespflege mit 20 Plätzen in diesem Hause, die am 1. September ihre Arbeit aufnehmen wird. Und für den Hol- und Bringdienst wurde der Fahrzeugpark um ein weiteres Spezialfahrzeug für den Transport mit Rollstuhl erweitert. Die Gäste zeigten sich beeindruckt, was hier mit dem Neubau für den modernen Pflegedienst geschaffen wurde. In einem Gespräch mit der NWZ erinnerte die gelernte Krankenschwester Helma Joosten, die für die Sozialstation Jade als Pflegedienstleiterin von 1992 bis vor kurzem tätig war, an den Werdegang des Pflegedienstes in der Gemeinde Jade und Umgebung. Am 1. Januar 1992 wurde im Rathaus in Jade für sie und den Pflegedienst ein kleines Büro eingerichtet, es folgte am 10. November 1995 neben dem DRK-Haus am Bahnweg in Jaderberg die Einrichtung einer kleinen Station mit Büro und vom 11. November 2005 bis bis zum Umzug in das neue Domizil an der Vareler Straße vor kurzem war dann die Sozialstation Jade in den ehemaligen Räumen der Grundschule in Jaderberg an der Tiergartenstraße untergebracht. Hier konnte das Pflegeangebot weiter verbessert werden und auch die Aus- und Fortbildung von Pflegekräften zählte nun zum Aufgabenbereich.

Und so wurde dann vor zwölf Jahren auch die Gruppe „Betreuung am Nachmittag“ (BetrN) gegründet. Helma Joosten richtete ihren Dank an die Betreuerinnen Irmgard Müller und Marion Mahlstedt, die seit 2008 in dieser Gruppe tatkräftig mitgewirkt haben sowie an das gesamte Team. Ein besonderes Dankeschön und ihre Glückwünsche richtete Helma Joosten an ihre Schwiegertochter Katja Joosten zur Inbetriebnahme des neuen Domizils. „Das ist die Krönung des erfolgreichen Pflegedienstes“, sagte Helma Joosten.

Bürgermeister Henning Kaars überbrachte die Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Gemeinde Jade. Er würdigte in seiner Ansprache die Leistungen des Teams, richtete seinen besonderen Dank an die Geschäftsführerin Katja Joosten und überreichte ihr als Geschenk für die Einweihung einen Apfelbaum mit purpurroten Äpfeln für den schönen Garten.