Großenkneten - Nach insgesamt 45 Jahren Einsatz für Europa ist Schluss für drei Mitglieder des Partnerschussausschusses der Gemeinde Großenkneten: Kerstin Schnitger-Jebing (22 Jahre im Ausschuss), Günther Asche (8 Jahre) und Dieter Spille (15 Jahre) wurden in der letzten Sitzung von Bürgermeister Thorsten Schmidtke und dem Ausschussvorsitzenden Heinz Heinsen verabschiedet.

„Alle drei haben sich stets in den Dienst der Partnerschaft gestellt und haben an vielen Begegnungen persönlich teilgenommen – egal ob im belgischen Evergem, in Suprasśl in Polen oder hier vor Ort“, lobte Schmidtke den Einsatz der drei scheidenden Ausschussmitglieder, die dazu beigetragen hätten, dass die Partnerschaftsarbeit in der Gemeinde weit oben angesiedelt sei. Vorsitzender Heinsen zeigte sich wehmütig und dankte ihnen für jahrelangen „unermüdlichen Einsatz für Europa“.

Als Nachrücker will der Ausschuss Simone Bakker (Sage), Petra Rabius-Hermann (Ahlhorn) und Rolf Jessen (Huntlosen) vorschlagen. Diese sollen dann in der nächsten Ratssitzung am 13. März als Mitglieder in den Partnerschaftsausschusses gewählt werden, kündigte Benjamin Bak von der Gemeinde Großenkneten an.

Nach der Verabschiedung ging es in der Sitzung auch um die Planung für 2017. Zwei Höhepunkte stehen in diesem Jahr auf dem Programm: Der deutsch-polnische Schüleraustausch findet vom 5. bis 12. Juni statt und das Partnerschaftsfest mit der Gemeinde Evergem soll vom 25. bis 27. August in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Ahlhorn gefeiert werden.