• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Jüdische Siedlung in Gaza

17.08.2010

Die erste jüdische Siedlung in Gaza entstand 1977 im Zuge des sogenannten Fünf-Finger-Plans. Er sah vor, den Gazastreifen und die Sinai-Halbinsel mit Hilfe der Siedlungen an fünf strategisch wichtigen Punkten zu zerteilen. Als Israel die Sinai-Halbinsel 1982 an Ägypten zurückgeben musste, wurden die dort bestehenden jüdischen Siedlungen ebenfalls nach Gaza verlegt. Mit dem vor fünf Jahren durchgesetzten Räumungsbeschluss verlor der damalige Ministerpräsident Ariel Sharon zahlreiche Wähler unter den national-religiösen Siedlern. Nach dem einseitigen Abzug Israels hat sich der Konflikt in Gaza verschärft. Seit die radikal-islamische Hamas im Juni 2007 die Macht in Gaza übernahm, steht der Landstrich im Süden Israels unter Blockade.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.