• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Justiz ermittelt „schonungslos“ gegen sich selbst

04.12.2014

Oldenburg /Delmenhorst Die Justiz will Ermittlungspannen im Fall des Ex-Krankenpflegers Niels H. schonungslos aufklären. Das kündigte der Oldenburger Generalstaatsanwalt Andreas Heuer im NWZ-Gespräch an. Man untersuche nun „alles, was um den Ermittlungskomplex zum Krankenpfleger passiert ist“, erklärte Heuer. Auch „systemische Dinge“ kämen auf den Prüfstand.

Derzeit laufen Ermittlungsverfahren gegen zwei ehemalige Staatsanwälte, die ab 2005 gegen Niels H. ermittelt hatten. „Die Vorwürfe lauten, dass sie möglicherweise eine Strafvereitelung im Amt begangen haben oder eine Rechtsbeugung – also einen ganz besonders schweren Rechtsverstoß“, so Heuer. Auch für Staatsanwälte gelte aber die Unschuldsvermutung.

Der Generalstaatsanwalt äußerte Verständnis für den Ärger von Angehörigen über eine mögliche Verschleppung der Ermittlungen gegen den Ex-Pfleger, der Dutzende Menschen in den Kliniken Delmenhorst und Oldenburg umgebracht haben könnte. „Ich glaube, wenn ich in der Situation wäre, dass Jahre nach dem Tod meiner Angehörigen so etwas hochkäme und ich nicht wüsste, was passiert ist, dann wäre ich auch aufgebracht“, sagte Heuer.

Marco Seng Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2008
Karsten Krogmann Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.