• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Kommentar zum Kauf durch Elon Musk: Zeitenwende für Twitter

27.04.2022

Warum kauft der reichste Mensch der Welt sich auch noch Twitter? Das geschieht sicher nicht aus Nächstenliebe, er wird mit dem Netzwerk Gewinne erzielen wollen. Doch wovor vielen graut, ist etwas anderes: Erst hatte Elon Musk wohl überlegt, den Welthunger für sechs Milliarden Euro zu beenden, legt sich nun aber lieber ein neues Spielzeug zu. Sein formuliertes Ziel: „Free Speech“ – also Redefreiheit. Nutzer befürchten, dass Twitter nach der Übernahme zur unkontrollierten Plattform für Verschwörungstheorien, Hass und Falschaussagen wird.

„I’m back“ twitterte prompt ein gewisser Donald J. Trump. Dabei war der Account des ehemaligen US-Präsidenten gesperrt worden – wegen „Fake News“ und Sympathiebekundungen für seine Anhänger, die das US-Kapitol gestürmt hatten. Es schien so, als hätte der exzentrische Milliardär Elon Musk den mindestens ebenso exzentrischen Milliardär Trump bereits mit der Kaufankündigung des Nachrichtendienstes aus der 280-Zeichen-Verbannung (so lang darf ein „Tweet“ maximal sein) befreit. Schnell wurde klar: Alles Fake! Ein deutscher Nutzer hatte sich in Donald J. Trump umbenannt. Der Ex-Präsident ist weiter beleidigt und sagt, er wolle nicht zu Twitter zurückkehren.

Dennoch könnte die Übernahme von Tesla-Boss und Tweet-König Musk, dem auf Twitter fast 85 Millionen Menschen folgen, eine Zeitenwende bedeuten. Das Netzwerk wird in den Händen dieses sowieso schon mächtigen Mannes zur potenziellen Gefahr.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.