• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Religion: Kritik an Kopftuchurteil wird immer lauter

24.03.2015

Berlin /Hannover Das Kopftuchurteil des Bundesverfassungsgerichts stößt in Deutschland zunehmend auf Kritik. Die stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU) sprach sich am Montag gegen das Tragen von Kopftüchern an Schulen aus. Mehr als die Hälfte der in Deutschland lebenden islamischen Frauen empfänden das Kopftuch „als Zeichen einer nicht vorhandenen Gleichberechtigung“. Daher könne das Kopftuch „kein Beispiel für unsere Jugendlichen und Kinder“ sein.

Das Bundesverfassungsgericht hatte vergangene Woche entschieden, dass ein generelles Kopftuchverbot an öffentlichen Schulen gegen die Religionsfreiheit verstößt. Künftig soll es auf den Einzelfall ankommen.

Der frühere Bundesverfassungsrichter Ernst Gottfried Mahrenholz warnte in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ vor einer Belastung für Schüler und Lehrer. Nun müsse die Schulleitung klären, ob eine Lehrerin durch das Tragen des Kopftuchs missioniere, sagte Mahrenholz.

Der ehemalige Präsident des nordrhein-westfälischen Verfassungsgerichtshofs, Michael Bertram, ging noch weiter. „Wenn Karlsruhe dass Kopftuch für so unbedenklich und mit dem Gebot weltanschaulicher Neutralität des Staates vereinbar hält, was kommt dann danach? Richterinnen mit Kopftuch? Bundesverfassungsrichterinnen mit Kopftuch?“, meinte er in der Zeitung „Die Welt“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.