• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Life Ball in Wien: Conchita mit neuer Frisur

11.06.2017

Wien (dpa) - Mal schrill und schillernd, mal klassisch mit Smoking: Der Life Ball, Österreichs größte Anti-Aids-Gala, hat am Samstagabend erneut Hunderte illustre Gäste in feierlichem oder farbenprächtigem Outfit vor das Wiener Rathaus gelockt.

Durch den Abend unter freiem Himmel führte Dragqueen und ESC-Gewinnerin Conchita Wurst - mit kurzem gewelltem Haar, blauen Strähnchen und einem Ring in der Nase.

Zu den Stars auf der Bühne und auf dem roten Teppich zählte die deutsche Chanson-Sängerin Ute Lemper. Unter den Gästen waren auch Top-Model Naomi Campbell und Österreichs Bundeskanzler Christian Kern. Er warnte in einem kurzen Statement vor Schlendrian im Umgang mit der Immunschwächekrankheit, für deren Behandlung rechtzeitiges Erkennen entscheidend ist.

Seit 1992 sammelt das Team um Organisator Gery Keszler beim Life Ball Spenden in Millionenhöhe für den Kampf gegen HIV und Aids. Zu den Gästen in der Geschichte des Events zählten auch Hollywoodgrößen wie Sean Penn und Charlize Theron. Auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und der britische Popsänger Elton John waren bereits dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.