• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Verbraucher dürfen Kontroll-Ergebnisse einsehen

21.01.2020

Lüneburg Verbraucher haben einen Anspruch auf die Herausgabe von Kontrollberichten der kommunalen Lebensmittelüberwachung. Das hat das niedersächsische Oberverwaltungsgericht entschieden, wie eine Sprecherin am Montag mitteilte. Der zweite Senat berief sich in dem Eilbeschluss auf das Verbraucherinformationsgesetz.

Hintergrund ist nach Angaben der Sprecherin eine Kampagne von foodwatch und der Initiative „FragDenStaat“. Über die Online-Plattform „Topf Secret“ können Verbraucher dort die Ergebnisse von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien und anderen Lebensmittelbetrieben bei den zuständigen Aufsichtsbehörden abfragen. Die Berichte können dann auf der Plattform veröffentlicht werden.

Im konkreten Fall hatte der Landkreis Lüneburg entschieden, erbetene Kontrollberichte über einen in Lüneburg ansässigen Gastronomiebetrieb an eine Verbraucherin herauszugeben. Nach den Berichten gab es dort Mängel bei der Betriebshygiene und damit Verstöße gegen das Lebensmittelrecht. Gegen die Herausgabe wehrte sich der betroffene Betrieb auch in zweiter Instanz juristisch vergeblich. Das Recht auf Information wiege schwerer als das Interesse des betroffenen Betriebes, hieß es zur Begründung. Der Beschluss ist unanfechtbar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.