• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Macron muss schnell neue Regierung bilden

09.05.2017

Paris Nach seinem Triumph über die Rechtspopulistin Marine Le Pen muss Frankreichs künftiger Präsident Emmanuel Macron (39) rasch die Weichen für eine handlungsfähige Regierung stellen. Angesichts der Parlamentswahlen in gut einem Monat steigt der Druck auf den Mitte-Links-Politiker, die Spaltung des Landes zu überwinden und einen überzeugenden Premierminister zu präsentieren. Nach Auszählung aller Stimmen gewann Macron die Wahl mit 66,1 Prozent. Le Pen kam auf 33,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 74,6 Prozent.

Der jüngste Präsident aller Zeiten will am Sonntag das Amt vom Sozialisten François Hollande übernehmen. Kurz danach muss die neue Regierung stehen.

Der frühere konservative Präsident Nicolas Sarkozy sagte zu Macrons Wahl: „Wenn man sein Land liebt, kann man ihm nur das Beste wünschen. Ich weiß aus Erfahrung, dass jetzt der wirklich schwierige Teil ansteht.“

Mit Spannung wird in den europäischen Hauptstädten erwartet, welchen Kurs Frankreich in der Außenpolitik unter Macron steuern wird. Dabei geht es auch darum, wie der 39-Jährige die durch den Brexit angeschlagene EU umbauen will.

Am Montagvormittag nahm Macron an der Seite Hollandes an der Gedenkzeremonie zum Sieg über Nazi-Deutschland teil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.