• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Kriminalität: Mehr Gewalt in Oldenburg

08.04.2010

OLDENBURG Das Risiko, Opfer von Gewalt zu werden, hat in Oldenburg zugenommen. 2009 registrierte die Polizei einen Anstieg der Rohheitsdelikte. Wie aus der am Mittwoch vorgestellten Kriminalstatistik hervorgeht, gab es im Vorjahr 1768 Fälle von Raub, räuberischer Erpressung und Körperverletzung. Das sind 77 Fälle mehr als 2008. „Immer mehr stellen wir fest, dass die Hemmschwelle zur Gewalt sinkt“, sagt Kriminaldirektor Heinz Hensel.

Im vergangenen Jahr wurden der Oldenburger Polizei insgesamt 17  373 Straftaten bekannt. Dies entspricht einer Zunahme um 234 Fälle. Davon konnten 54,6 Prozent aufgeklärt werden. Im Vergleich zu 2008 blieb die Aufklärungsquote nahezu unverändert. Steigend ist die Tendenz bei Taten unter Alkoholeinfluss.

Die meisten angezeigten Straftaten – gut 43 Prozent – gehörten in den Bereich Diebstahl. Hier registrierte die Polizei einen Rückgang der Fallzahlen von 7883 auf 7621.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sorgenkind bleibt der Fahrraddiebstahl. Dieses Delikt macht gut 16 Prozent aller Straftaten aus. 2009 verschwanden im Stadtgebiet 2812 Fahrräder. 2008 waren es 134 mehr. Polizei-Chef Johann Kühme hat reagiert und eine Aufklärungsgruppe Fahrrad eingesetzt.

Eine Zunahme stellte die Polizei bei den Sachbeschädigungen fest. Dazu trugen nicht nur Spiegelabtreter bei. Es gab auch mehr Farbschmierereien.

Als Tatverdächtige ermittelte die Polizei gegen 6616 Menschen, darunter 848 Jugendliche und 316 Kinder.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.