• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

„Ja, Moin“ von ehemaligen Jurymitgliedern gewählt

09.11.2019

München „Ja, Moin!“ ist das alternative Jugendwort des Jahres. Nachdem die offizielle Wahl des Jugendworts ausgefallen war, initiierte die 17-jährige Livia Kerp eine Alternative. Die Münchenerin, früher einmal Mitglied in der Jugendwort-Jury, wählte den Ausdruck unter anderen mit weiteren ehemaligen Jurymitgliedern.

„Ja, Moin!“ soll Verwunderung über etwas oder jemanden zum Ausdruck bringen, schrieb sie in einem Blog-Eintrag. Die eigentliche Wahl war entfallen, weil der Langenscheidt-Verlag verkauft worden war, der diese seit 2008 organisiert hatte.

Daniel Schumann Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.