• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik

Natur: Die Brunftzeit hat begonnen

28.09.2020

Frage: Was genau passiert da gerade in den Wäldern?

Willeke: Hirschbrunft ist die Paarungszeit beim Rotwild und findet in diesen Septemberwochen statt. In freier Wildbahn aber eben auch beim Rotwild in unserem Gehege des Wildparks. Der Brunftschrei ist schon sehr laut. Das Röhren der Hirsche geht unter die Haut. Das ganze Szenario, das ist schon ein großes Naturschauspiel. Viele Menschen mögen das und wollen das genießen.

Frage: Und Sie ermöglichen das?

Willeke: Ja. Im Wildpark lässt sich das besser beobachten. Das Wild draußen in freier Wildbahn ist wesentlich scheuer. Da lässt sich das allenfalls im Dunkeln hören. Aber dass ein Waldbesucher die Tiere einfach dabei beobachten kann, das ist äußerst selten. In Wildparks wie hier im Solling ist es wesentliche einfacher. Schon am späten Nachmittag bei bestem Licht. Bis in die späten Morgenstunden röhren die Hirsche und man kann sie gut dabei beobachten.

Frage: Welchen Zweck haben die Schreie?

Willeke: Es gibt Konkurrenzdruck mehrerer Hirsche untereinander. Möglichst alle möchten sich mit einem weiblichen Wild paaren. Aus diesem Konkurrenzdruck heraus ist das Röhren als Imponiergeste gegenüber Rivalen oder Nebenbuhler zu verstehen.

Frage: Um das zu erleben, kommen Besucher zu Ihnen?

Willeke: Wer möchte, kann die Hirschbrunft zu den Öffnungszeiten erleben, wir bieten aber auch Führungen an. Natürlich ist dabei ein bisschen Geduld erforderlich und ein gutes Auge. Wer ein Fernglas hat, sollte das mitbringen.

Frage: Woher wissen Sie, wann genau die Rufe kommen?

Willeke:

Das sind Tiere, das funktioniert nicht auf Knopfdruck. Es entsteht aus besonderen Situationen. In der Regel orientiert es sich an dem Tagesablauf des weiblichen Wildes. Wenn das Weibchen auf die Bergwiese zur Nahrungsaufnahme zieht, dann folgen die Hirsche und es tritt der Brunftbetrieb ein. .

Frage: Wie lang dauert die Brunftzeit der Tiere?

Willeke: Es geht nicht stur nach Kalender. In der Regel ist es die zweite Septemberhälfte bis in die erste Oktoberwoche rein. Dann wird es aber auch immer abhängiger vom Wetter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frage: Wo lässt sich das Schauspiel noch bewundern?

Willeke: In freier Wildbahn in den Rotwildgebieten wie dem Harz oder Lüneburger Heide und dem Solling hier. Dort lässt es sich mit Glück hören. In Wildparks sind die Tiere Besucher gewohnt und zeigen ihr Schauspiel daher auch bei bestem Licht. Das ist auch in anderen Wildparks mit Rotwild möglich wie etwa dem Wisentgehege in Springe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.