• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Oberlandesgericht: Anke van Hove in erster Reihe

10.09.2016

Oldenburg Dass Juristen gemeinhin als humorlos gelten, widerlegte Dr. Michael Kodde, Vizepräsident des Oldenburger Oberlandesgerichts (OLG) mit seiner Begrüßungsansprache.

Vor zahlreichen geladenen Gästen aus Politik, Justiz und Gesellschaft fasste sich Kodde im Vortrag plötzlich an die Brille und schob sie sich hoch über den Scheitel. Er könne das jedoch nicht so gut tragen wie die neue OLG-Präsidentin, deren Markenzeichen die hochgesteckte Brille in den Haaren sei. Der Saal war amüsiert. Kodde, der das OLG über ein Jahr kommissarisch leitete, hieß van Hove noch einmal herzlich an neuer Wirkungsstätte willkommen.

Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz war voll des Lobes über ihre ehemalige Mitarbeiterin. Im Ministerium habe van Hove nichts weniger als eine Ära geprägt. Eine Schwäche habe van Hove allerdings, eine süße aber. „Sie hat eine große Liebe für Schokoküsse“, verriet die Ministerin. Van Hove ist die erste Frau an der Spitze des Oberlandesgerichts Oldenburg in der Zeit des mehr als 200-jährigen Bestehens dieses Gerichts. „Wenn das kein gutes Omen ist“, sagte Niewisch-Lennartz.

Bereits in Ihrem Vorstellungsgespräch habe die neue Präsidentin einen „sehr günstigen Eindruck“ hinterlassen. Was so viel bedeute wie: „Sie waren ein absoluter Volltreffer, ein Gewinn für die niedersächsische Justiz“, so Niewisch-Lennartz. „Beim OLG Oldenburg hat der Blick in die Zukunft Tradition“, sagte van Hove. Deswegen wird sie sich künftig intensiv um das Thema Nachwuchsgewinnung bemühen. Im Vorfeld der Veranstaltung sagte van Hove, der Empfang in Oldenburg sei sehr herzlich gewesen. Sie freue sich, auf die neue Aufgabe. Der Slogan der Oldenburger Justiz „Gerechtigkeit.Gemeinsam.Gestalten“, soll zudem vom Wachtmeister bis zur Präsidentin gelten.

Tobias Schwerdtfeger Leitung / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2050
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.