• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Seemannsheime erhalten mehr Geld

22.02.2019

Berlin /Aurich Seemannsheime und Seemannsclubs werden künftig mehr Geld vom Bund bekommen. Der Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass Seemannsheime und -clubs mit einer Million Euro jährlich bezuschusst werden, bisher betrug die Förderung 500 000 Euro. Das teilte der Vorsitzende der SPD-Landesgruppe im Bundestag, Johann Saathoff (Aurich), mit.

Nach dem Seearbeitsüber­einkommen müssen in den Seehäfen Sozialeinrichtungen für Seeleute bereitstehen. In deutschen Seehäfen sind diese Seemannsheime und Seemannsclubs in kirchlicher Trägerschaft. „Die Seemannsmissionen schaffen ein Stück Heimat für die Seeleute in den Häfen. Die Kirchen leisten hier eine hervorragende Arbeit. Durch die Verdoppelung der Finanzmittel sorgen wir jetzt dafür, dass der vielfach genutzte Übernachtungsbetrieb der Seemannsheime auch weiter bestehen kann und die wichtige Arbeit der Seemannsmissionen die verdiente Unterstützung durch den Bund erhält“, sagte Saathoff.

Und seine Fraktionskollegin Kerstin Tack (Hannover), Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales, begrüßte die Verabschiedung des Gesetzes: „Ich freue mich, dass wir die hervorragende Arbeit der Seemannsmissionen nun mit dem Seearbeitsgesetz unterstützen und aufwerten,“

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.