• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Büchner-Preis: Ruhig

19.05.2011

Die Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung, seit Jahren ein Garant für falsche oder fragwürdige Entscheidungen, hat es wieder geschafft, uns zu überraschen. Wunderte, ja ärgerte man sich in den vergangenen Jahren darüber, dass eher Außenseiter des Literaturbetriebs ausgezeichnet wurden, darunter Reinhard Jirgl und Walter Kappacher, so freut man sich jetzt desto mehr.

Mit Friedrich Christian Delius bekommt ein großer Chronist den begehrten Georg-Büchner-Preis. Der Schriftsteller hat in seiner ruhigen, zuverlässigen Art seit 40 Jahren die NS-Zeit, die deutsche Teilung und die Terroristenszene durchleuchtet. Er hat das stilistisch einfallsreich und intellektuell klug gemacht; flinke Urteile und schnelle Äußerungen, wie wir sie von Günter Grass kennen, sind seine Sache nicht. Vielleicht wird die Altherrenriege in Darmstadt ja im nächsten Jahr ungeheuer mutig und ehrt einmal einen jungen Stern am Bücherhimmel. Da dürfte dann auch der Name Daniel Kehlmann fallen.

Dr. Reinhard Tschapke Redaktionsleitung / Kulturredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.