• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

CDU warnt vor Kahlschlag bei Kultur

03.05.2013

Oldenburg /Hannover Die rot-grüne Landesregierung erwägt offenbar, die regionale Kulturförderung und die Denkmalpflege in Niedersachsen zu reformieren. Statt wie bisher die Verteilung der Fördergelder über die Landschaftsverbände zu organisieren, ist eine „Landesarbeitsgemeinschaft“ im Gespräch.

Die Regierung steht unter Sparzwang, weil sie unter anderem den Wegfall der Studiengebühren kompensieren muss. Als Ausgleich solle nun wohl die Kultur- und Denkmalpflege „geschröpft“ werden, argwöhnt der CDU-Landtagsfraktionsvize Jörg Hillmer.

Einige Kultur- und Landschaftsverbände befürchten die „Zentralisierung“ der Förderung und die Kürzung der Etats. Das Wissenschaftsministerium widerspricht: „Von Zentralismus kann keine Rede sein. Das Gegenteil ist der Fall“, so Ministeriumssprecher Werner Nording. Die Kulturförderung über die Landschaftsverbände solle unverändert fortgesetzt werden.

Davon geht auch die Oldenburgische Landschaft aus: „Nach meinen Informationen soll sich bei er Vergabe der Gelder über die Landschaften nichts verändern“, sagt deren Präsident Thomas Kossendey. Die Landschaft hat 2012 insgesamt 350 000 Euro für Projekte im Oldenburger Land verteilt.

Die endgültige Entscheidung über die künftige Förderung soll im Sommer fallen.

Marco Seng Redakteur / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2008
Norbert Wahn Redakteur / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.