• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Justiz: Eger wartet auf schriftlichen Urteilsspruch

17.01.2015

Oldenburg /Wildeshausen Das vor vier Wochen mündlich gesprochene Urteil gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Oldenburg, Frank Eger, liegt derzeit noch nicht schriftlich vor. Nach Angaben eines Sprechers des Landgerichts Oldenburg wird noch an der Formulierung der schriftlichen Urteilsbegründung gearbeitet.

Wahrscheinlich werde es etwa Ende Januar vorliegen, wird in Justizkreisen vermutet. Genaue Zeitangaben werden von der zuständigen 1. Großen Strafkammer nicht gemacht, weil das Gericht Genauigkeit der Schnelligkeit vorzieht. Die schriftliche Urteilsbegründung ist deshalb wichtig, weil sie eine wichtige Grundlage für die Überprüfung des Urteils durch den Bundesgerichtshof ist. Wie bereits gemeldet, hatte Egers Anwalt Christian Landowski gegen den Spruch des Oldenburger Landgerichts Revision beantragt. An der Begründung kann erst nach Vorlage des schriftlichen Urteils gearbeitet werden.

Eger war im Dezember wegen Vorteilsannahme zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten sowie einer Geldauflage in Höhe von 40 000 Euro verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn schuldig, über Jahre hinweg mindestens 130 000 Euro von dem Oldenburger Immobilien-Unternehmer Dieter Einsiedel angenommen zu haben. Das Gericht war dem Antrag des Staatsanwalts gefolgt, während Egers Verteidiger Freispruch gefordert hatte.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2070
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.