• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Bei Grünen haben Neulinge Vorrang

15.08.2017

Hannover /Im Nordwesten Die Grünen haben für die Landtagswahl am 15. Oktober ihre Landesliste aufgestellt. Aus dem Nordwesten haben die Grünen mit Meta Janssen-Kucz (Kreisverband Leer) ihre Landesvorsitzende auf einen aussichtsreichen Listenplatz gewählt. Janssen-Kucz (56) gehört dem Landtag mit einer Unterbrechung (2008 bis 2011) seit 1998 an und kandidiert aktuell auf Rang 5. Ziehen die Grünen ins Parlament ein, ist Janssen-Kucz dabei.

Als Neuling kandidiert Dragos Pancescu (Kreisverband Wesermarsch, Brake) aussichtsreich auf Platz 6. Der 49-Jährige ist Mitglied im Braker Stadtrat, dort Fraktionsvorsitzender. Er ist auch im Kreistag Wesermarsch.

Dritte aussichtsreiche Kandidatin ist Susanne Menge (57) aus Oldenburg. Sie gehört dem Landtag seit 2013 an, Platz 13 auf der Liste dürfte reichen für eine weitere Legislaturperiode. Eher bangen muss Hans-Joachim Janßen aus Jade. Der 56-Jährige gehörte dem Landtag von 2003 bis 2008 an, 2013 gelang ihm der Wiedereinzug. Ob es allerdings am 15. Oktober klappt, hängt stark vom Zweitstimmenergebnis der Grünen ab. Janßen kandidiert auf Rang 20, der 20. Listenplatz reichte 2013, aber da erzielten die Grünen 13,7 Prozent der Zweitstimmen und es gab auch nur vier Fraktionen. Da auch die AfD (mit eher geringeren Chancen auch die Linke) in den Landtag einzieht, könnte Platz 20 nicht mehr für ein Mandat reichen.

Der erfahrene Kommunal- und Landespolitiker musste eine Reihe von Neulingen vor sich auf die Liste lassen. Jeder dritte Listenplatz ist Neulingen vorbehalten. Das betrifft aber auch seine Landtagskollegen Gerald Heere und Maaret Westphely.

Ohne Chancen auf ein Mandat dürften Tim Harms (Oldenburg) und Heike Kliegelhöfer (Varel) sein, auf der Liste mit Platz 24 und 27, ebenso Stephan Christ (Cloppenburg) auf Rang 30.

Nimmt man noch Eva Viehoff (Loxstedt) auf Platz 9 der Landesliste hinzu, könnten vier Mandatsträger aus dem Nordwesten grüne Anliegen in Hannover vertreten. Bei der FDP wurden ebenfalls am Wochenende die Landesliste aufgestellt. Aus dem Nordwesten wurde mit Horst Kortlang (69) ein Landtagsabgeordneter aus Elsfleth (seit 2013) auf den aussichtsreichen fünften Listenplatz gewählt. Zählt man den Großraum Bremen zum Nordwesten dazu, ist auch der Landtagsabgeordnete Marco Genthe (50) aus Weyhe zu nennen. Er kandidiert auf Platz 4 der Landesliste. In Ostfriesland tritt wieder Hillgriet Eilers (Emden) an. Die Landtagsabgeordnete ist auf dem aussichtsreichen Rang 11 platziert. 2013 hatte die FDP mit 9,9 Prozent ein sehr gutes Ergebnis, 14 Abgeordnete zogen in das Leine-Parlament ein.

Die CDU hatte 2013 54 Mandate errungen. Die SPD gewann in 33 Wahlkreisen, 16 zogen über die Liste ins Parlament ein.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.