• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Finanzämter werden zusammengelegt

12.09.2018

Hannover /Im Nordwesten Im dritten Anlauf hat die niedersächsische Landesregierung am Dienstag der von Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) vorgestellten Strukturreform der niedersächsischen Finanzverwaltung zugestimmt – mit der Folge, dass kleinere Finanzämter in Niedersachsen zusammengelegt werden.

Im Nordwesten sind davon konkret Finanzämter in Ostfriesland betroffen. So soll Wittmund künftig zu Aurich und Norden zu Emden gehören. Ziel der Reform sei, zu gewährleisten, dass die Finanzämter auch künftig in allen ihren fachlichen Einheiten die ihnen obliegenden Aufgaben effektiv und effizient erfüllen können. Geplant sei, die Fusionen in den kommenden Jahren einzuleiten.

Unterdessen scheint die Zusammenlegung innerhalb der Großen Koalition zu Reibungen zu führen. Während die finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Frauke Heiligenstadt, und Wiard Siebels (Aurich), Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, betonen, dass die SPD eine Standortgarantie für die betroffenen Ämter erreicht habe, sagt der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Ulf Thiele aus Remels: „Die Standortsicherung war von Beginn an Ziel der nun beschlossenen Neuordnung der Finanzamtsstruktur in Niedersachsen. Die Behauptung der SPD, sie habe eine Standortgarantie für die ländlichen Finanzämter durchgesetzt, verwundert mich daher sehr.“

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.