• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Erster Herbststurm steht bevor: Schwere Sturmböen an Nordseeküste und auf den Inseln möglich

19.10.2021

Hannover /Nordseeküste Der erste kräftige Herbststurm des Jahres steht in den kommenden Tagen den Menschen in Niedersachsen und Bremen bevor. Erwartet werden stürmische Böen und Sturmböen der Windstärke 8 und 9, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Hamburg am Dienstag. An exponierten Lagen, etwa an der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Inseln, ist laut Vorhersage am Donnerstag auch mit schweren Sturmböen der Stärke 10 mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern zu rechnen. In den Gipfellagen des Harzes könnte der Sturm noch kräftiger ausfallen: Dort seien orkanartige Böen möglich.

„Donnerstag wird eindeutig der Haupttag“, sagte die Meteorologin. Aber bereits am Mittwoch soll der Wind zunehmen. Zunächst erwarten die Meteorologen verbreitet starken Wind aus Südwesten, an der Küste soll es dann bereits die ersten Sturmböen geben. Dazu wird es bei Schauerwetter noch einmal mild: Die Temperaturen erreichen zwischen 17 Grad auf den Inseln und um 19 Grad im Binnenland.

Zum Donnerstag dreht die Windrichtung dann auf West bis Nordwest. Dann lege der Wind noch eine Schippe zu, sagte die Meteorologin. Der Wetterdienst sagt Sturmböen und an der Küste teils auch schwere Sturmböen voraus. Die genaue Stärke des Sturmfeldes am Donnerstag ist laut den Meteorologen aber noch nicht eindeutig absehbar. Die Modelle seien noch etwas unsicher, sagte die DWD-Meteorologin am Dienstagvormittag. Auch am Freitag soll es stürmisch bleiben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.