• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Bauerndemos Gehen In Neue Runde: Trecker rollen auf Oldenburger Schlossplatz

28.05.2020

Hannover /Oldenburg Bei einer bundesweiten Aktion wollen Landwirte mit ihren Traktoren am Donnerstag gegen weitere Umweltauflagen demonstrieren. In Oldenburg rollen seit dem Vormittag immer mehr Trecker Richtung Schlossplatz.

Gegen 10 Uhr informierte die Oldenburger Polizei via Twitter darüber, dass die ersten Trecker auf dem Schlossplatz angekommen seien. Im Stadtgebiet und auch in der Umgebung, viele Landwirte reisen aus der ganzen Region und sogar aus dem Cuxland an, kann es deswegen zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Gegen 12 Uhr musste die Huntestraße aufgrund des hohen Treckeraufkommens gesperrt werden. Wer sich auskennt, wird gebeten, den Bereich sowie die Innenstadt weiträumig zu umfahren. Rund eine Stunde später wurde auch die Straße „Damm“ gesperrt. Weitere Sperrungen folgte. So wurde auch der Schlosswall zeitweise durch die Trecker blockiert.

Auch am Alten Landtag in Oldenburg findet aktuell eine Aktion der Landwirte statt. Auch hier ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Landwirte am Alten Landtag (Bild: von Reeken)

In Osnabrück sind nach Angaben der Stadt 50 Teilnehmer mit ihren Traktoren angemeldet, die von 11.30 Uhr an vom Nabu-Büro weiter zur SPD-Geschäftsstelle fahren wollen. Auch in Hannover hat die Bauernbewegung Land schafft Verbindung zu Protestaktionen aufgerufen.

Seit dem Vormittag sprechen die Agrar- und Umweltminister bei einem Sondertreffen mit der Europäische Union über die gemeinsame Agrarpolitik nach 2020. Für Niedersachsen nimmt Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) an der Videoschalte teil.

Land schafft Verbindung versteht sich als Interessenvertretung des ländlichen Raums. Im vergangenen Jahr war die Bewegung vor allem mit Treckerdemos und Kritik an der Düngeverordnung und neuen Regeln zum Insektenschutz bekannt geworden.

Auch das Landvolk, der Landesbauernverband in Niedersachsen, ist mit der Politik der Bundesregierung nicht zufrieden. Die zusätzlichen Verschärfungen der Umweltauflagen seien angesichts der noch längst nicht überwundenen Corona-Krise unzumutbar, kritisierte Landvolk-Vizepräsident Ulrich Löhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.