• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

Immer mehr Niedersachsen von Altersarmut betroffen

14.10.2014

Hannover /Delmenhorst /Wilhelmshaven Immer mehr Menschen in Niedersachsen sind im Alter auf die Sozialhilfe angewiesen. Bei knapp 50.000 Menschen im Alter über 65 Jahre habe im vergangenen Jahr die erarbeitete Rente nicht ausgereicht, um den Lebensunterhalt aus eigener Kraft zu bestreiten, teilte das Landesamt für Statistik Niedersachsen am Montag in Hannover mit. Im Vergleich zu 2012 sei die Zahl dieser Menschen um 6,4 Prozent gestiegen. Mit 63,1 Prozent waren vor allem Frauen von der Altersarmut betroffen.

Auch bei den jüngeren Menschen wachse die Armut. Die Zahl der Leistungsempfänger im Alter zwischen 18 und 65 Jahren ist den Angaben zufolge um 6,5 Prozent auf 51.688 gestiegen. Sie seien dauerhaft arbeitsunfähig. Ihr Durchschnittsalter lag bei 45 Jahren, die meisten von ihnen (55,8 Prozent) waren Männer.

Die meisten Leistungsbeziehenden lebten in der Landeshauptstadt Hannover, hieß es. Je 10.000 Einwohner gab es dort insgesamt 268 Menschen, die auf die Unterstützung angewiesen waren. Es folgten dicht auf Wilhelmshaven, Osnabrück und Delmenhorst. Die wenigsten Empfänger wohnten in den Landkreisen Vechta und Gifhorn.

Seit der Einführung der Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch XII vor elf Jahren habe sich die Zahl der Leistungsempfänger mehr als verdoppelt, hieß es. Von allen Leistungsempfängern lebten 22.913 (22,6 Prozent) in Einrichtungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.